Schlagwort-Archive: Mobilität

„Italienische“ Radltour der UBZ

Nachdem wir in den Stammtischen schon oft über Eisdielen, Stadtradeln und der Unterstützung ansässiger Restaurants gesprochen haben, kombinieren wir nun alles und laden herzlich
zur „Italienischen“ Radltour der UBZ für Jung & Alt, Familie & Freunde
Wir starten am Samstag 2. Juli um 14:30 Uhr bei der „Osteria Calabria“ (Am Amperkanal 1, Zolling), fahren entlang der ehemaligen Bockerlbahn Zugstrecke nach Attenkirchen – vorbei an der Pizzeria l’Olive und Trattoria Guiseppe – und von dort auf ein leckeres Gelato zur La Piazza nach Nandlstadt (Marktstraße 8).
Zurück in Zolling (ca. 17 Uhr) können wir nach Lust und Laune den Tag bei Pizza & Pasta in der Osteria Calabria ausklingen lassen.
Strecke: ca. 26 km, fast ausschließlich auf kinderfreundlich ausgebauten Radwegen (siehe An
Getränke während der Tour und Kleingeld für Gelato, Pizza/Pasta etc. bitte selbst mitnehmen.
Etwaige Rückfragen bitte an Christian Amann (christian.j.amann@gmx.de).
Übrigens ist die Radltour eine gute Gelegenheit, sich beim Stadtradeln anzumelden. Die Gemeinde Zolling honoriert jeden geradelten Kilometer mit 5 Cent für die Jugendarbeit.

UBZ lädt ein: Carsharing

Mobilität wandelt sich. Nicht nur hinsichtlich der Frage des Antriebs, sondern auch hinsichtlich  der Frage, ob denn jeder überhaupt ein eigenes Auto besitzen muss. Es kostet eine Stange Geld, wird oft nur wenig bewegt und braucht einen Stellplatz, der vom Garten abgezwackt werden muss. Nur: Wie funktioniert Carsharing überhaupt? Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein? Für wen ist das eine Option? Gerade im ländlichen Bereich?

Christian Amann hat Andreas Fincke vom StadtTeilAuto Freising als Referenten zum Thema Carsharing gewinnen können. Herr Fincke ist seit Jahren mit der Materie beschäftigt und stellt sich gerne unseren Fragen.

Ort: Coronabedingt findet das Treffen online über Zoom statt: https://kurzelinks.de/ubz-zoom

Datum: Mittwoch 15.12.
Zeit: Beginn 19.30 Uhr

Die Veranstaltung ist öffentlich. Alle Gemeindebürger*innen sind herzlich eingeladen.