Roddewigs Radltipp #10: Zolling – Oberhummel – Hangenham – Tüntenhausen – Wippenhausen – Zolling

Schwierigkeitfür geübte Radler
Länge46km

Ein sehr schöner Rundkurs für geübte Radler, der immer wieder leicht abgekürzt werden kann oder auch erweitert werden kann, wenn man ein wenig ortskundig ist. Ansonsten sollte man sich zuvor ein wenig sachkundig machen, in dem man eine Fahrradkarte zur Hand nimmt.

Wir fahren von Zolling aus über die Amperbrücke an der B 301 und links den Ammer- Amper-Radweg weiter am Eichenhof vorbei Richtung Oftlfing. Nach Oftlfing erreichen wir den Amperhof und nach weiteren ca. 60 Metern geht es rechts nach Kleinviecht hinauf. In Kleinvicht bei der Kirche rechts herunter den Ort hindurch bis zur St 2350 (ehemals B11).

Vor der St 2350 biegen wir links in die Freisinger Straße nach Langenbach ab. Bei der Tankstelle immer links die Freisinger Straße weiter bis zur Kirche. Dort rechts über die Gleise hinweg und gleich wieder rechts in die Oberbacher Straße.

Diese radeln wir weiter bis sie uns unter der St 2350 hindurch führt. Vor dem Langenbacher Bauhof biegen wir links in den Radweg ein, immer an der St 2350 entlang bis dieser uns rechts herunter nach Oberhummel führt. Achtung: Gefahrenstelle! Vorsicht beim Überqueren der Alfred-Kühne-Straße, die ins Industriegebiet führt.

In Oberhummel angekommen, noch bevor wir in den Ort fahren, am Ende des Radwegs, in die kleine namenlose Straße rechts abbiegen, die uns nach nur ca. 50 Metern zur Schulstraße führt. In diese biegen wir links ein und radeln diese weiter über Windham, an Asenkofen vorbei bis zur Kreuzung nach Schmidhausen.

Wir fahren aber links am Baum vorbei, der mittig auf der Kreuzung steht. weiter an Hangenham vorbei. bis wir nach Rudlfing kommen. Sowohl Hangenham, als auch Rudelfing verfügen nicht über Straßennamen, obwohl es in jeden der Orte mehrere Straßen gibt. Es gibt nur Hausnummern. Also Hangenham 1, 2, 3 usw. Das gleiche gilt für Rudlfing.

Gleich nach dem wir in Rudlfing angekommen sind, biegen wir rechts ab. Nach einem kurzen Anstieg geht es abwärts bis zu den Gleisen. Dort biegen wir wieder rechts ab in Richtung Schmidhausen. Auch hier gilt, nicht in die kleine Ortschaft hinein radeln, sondern gleich links über die Bahnbrücke bis zu St 2350.

Achtung: Gefahrenstelle!  Diese müssen wir BITTE mit aller höchster Vorsicht überqueren. Und weiter geht es gerade aus, in dem wir die Freisinger Straße überqueren hinauf nach Großenviecht. Durch Großenviecht hindurch und nach der Kirche links hoch in Richtung Unterberghausen.

An Unterbergshausen vorbei nach Jaibling immer bergab – bergauf. So wie wir es auf dem ganzen Rundkurs immer wieder erleben. In Ortsmitte Jaibling angekommen rechts hoch zur neu erbauten “Nord-Ost-Umgehung-Freising (B301)“ weiter in Richtung Marzling. Nach dem wir unter der N-O-U-F hindurch geradelt sind, gleich links hoch bis Endenkofen und Piesing, vor dem Reiterhof hinunter in Richtung Zellhausen und weiter nach Tüntenhausen. Bei der Fußgängerampel in Tüntenhausen überqueren wir sicher die Zollinger Straße.

Weiter radeln wir immer auf der Itzlinger Straße bleibend bis wir in Itzling angekommen sind. Rechts nach Itzling hinein und nach 40 Metern gleich wieder links hinauf bis zum Militärischen Sicherheitsgelände, in dem wir die Straße zuvor (Achtung: Gefahrenstelle!) mit aller Vorsicht überquert haben.

Immer weiter bis wir rechts eine kleine Bank sehen. Nach dieser rechts ab nach Feldhof und immer weiter über Estendorf bis Wippenhausen. Rechs die Wippenhauser Dorfstraße bis zum Ende der Ortschaft.

Ab da gleich nach der Bank rechts herunter auf den Ammer-Amper-Radweg bei Unterberg und rechts weiter nach Haindlfing. Nach dem wir diesmal wieder (Achtung: Gefahrenstelle! Hier ist es schon des Öfteren zu schweren Unfällen, gerade mit Radlern, gekommen) mit allerhöchster Vorsicht die Freisinger Straße überquert haben, radeln wir etwa nach 100 Metern links in den Amperweg, durchs Moos hindurch immer den A-A-R. weiter, bis wir wieder zu unsern Ausgangspunkt der Amperbrücke bei Zolling an der B 301 angekommen sind.

Wenn wir den Rundkurs genau wie beschrieben fahren sind es 46 Kilometer.

Tipp: Eine zu empfehlende Einkehrmöglichkeit wäre das zwischen Hangenham und Rudlfing, am linken Hochufer der Isar gelegene Naturfreundehaus Freising, mit schöner Aussicht über das Erdinger Moos bis hin zu der Alpenkette. Allerdings ist dieses nur bei schönem Wetter geöffnet. http://www.naturfreunde-freising.de

Ewald Roddewig

Sag's weiter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.