Bericht von der Schulverbandsversammlung vom 12.7.2021

Nach der Genehmigung der Beschlüsse der Sitzungsniederschrift vom 14.12.2020 und der Bekanntgabe der gefassten Beschlüsse berichtete der Vorsitzende des Schulverbandes Helmut Priller:

  • Im Zuge der Digitalisierungsmaßnahmen wurden unter anderem weitere Lehrerdienstgeräte und Leihgeräte für Schuler angeschafft.
  • Der Hartplatz nördlich der Dreifachturnhalle wird nicht vollständig saniert, sondern nur ausgebessert. Grund ist, dass bei etwaiger Einrichtung einer Ganztagsschule aufgrund des dann größeren Platzbedarfes die Fläche möglicherweise erweitert werden muss.
  • An verschiedenen Stellen der Schule wird an verschiedenen Stellen für die Dauer von vier Wochen 24/7 die Temperatur gemessen. Diese Datenerhebung dient der informierten Entscheidungsfindung hinsichtlich etwaiger aktiver oder passive Wärmeschutzmaßnahmen.
  • Testweise wurde eine Luftfilteranlage aufgestellt. Grundsätzlich ist der Schulverband bereits alle Klassenzimmer auszustatten, allerdings sind hierfür noch eine Reihe von Ausführungsbestimmungen (technische Spezifikation, Ausschreibungsmodalitäten) von den zuständigen Behörden zu erlassen. Auf Grundlage der bislang bekannten Vorgaben ist es nicht abgesichert möglich, Ausgaben in Höhe von rund 120.000EUR zu tätigen. Zur Verabschiedung eines Nachtragshaushaltes werden sich die Vertreter des Schulverbandes zu einer außerordentlichen Sitzung im Sommer treffen. In Zolling wären rund 70 Zimmer betroffen, bayernweit rund 110.000. Das Land Bayern fördert die Anschaffung von Luftfiltern mit einem Zuschuss von 50% der Kosten und einem Gesamtbetrag von 400 Millionen EUR.
  • Die Busverbindungen nach Oberappersdorf und Oftlfing müssen neu ausgeschrieben und bis Schuljahresbeginn neu vergeben werden, da der derzeit tätigen Unternehmer seinen Vertrag fristgereicht gekündigt hat.

Weitere Themen im öffentlichen Teil der Sitzung waren:

  • Die Jahresrechnung 2020 wurde festgestellt und der Vorstand entlastet.
  • Der Finanzplan 2019 – 2024 wurde nachträglich in Ergänzung zum bereits verabschiedeten Haushaltsplan beschlossen.
  • Der Schulverband schließt sich der Bündelausschreibung durch die Kubus GmbH zur gemeinsamen Strombeschaffung für die Jahre 2023 – 2025 der Mitgliedsgemeinden an.
  • Für die Monate Januar bis Mai wird erst bei einer Nutzung der Mittagsbetreuung von mehr als 5 Tagen ein Beitrag von 5EUR täglich fällig, darunter entfällt der Beitrag. Dies entspricht den Beschlüssen der Mitgliedsgemeinden hinsichtlich Krippe und Kindergarten.

Im öffentlichen Teil berichtet abschließend der Schulleiter Thomas Dittmeyer aus der Schule:

  • Dank an die Verwaltung für die unbürokratische testweise Aufstellung der Luftfilteranlage.
  • Es gab in den letzten Monaten keine corona-bedingten Ausfälle.
  • Der Glasfaseranschluss der Schule ist gelegt, jedoch noch nicht freigeschalten. Dies ist erforderlich um den Schulserver iServ bestmöglich zu nutzen.
  • Die Personaldecke an Grund- und insbesondere Mittelschule ist sehr eng, daher kann eine Zusammenlegung von Klassen nicht ausgeschlossen werden. In anderen Schulen des Landkreises wird bereits mit Klassengrößen bis 32 Schülerinnen und Schülern geplant.
Sag's weiter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.